Sommer ist Sonnenschutzzeit!

Die meisten von uns lieben die Sommerzeit. Endlich kann man die Freizeit im Draußen, bei warmen Temperaturen und unter Sonnenschein verbringen. Schnell ein Kleidchen drüber werfen und ab ins nächste Schwimmbad. Herrlich!
Hier in Mitteleuropa sind es so ca. zwei Monate, wo wir den Sommer auskosten können. Da gehört es auch dazu, sich bräunen zu lassen. Einige haben das Empfinden, wenn sie etwas brauner z.B. im Gesicht sind, dass sie dann nicht so müde und fahl aussehen.
Doch Vorsicht! Zuviel Sonneneinstrahlung, sei es die natürliche Sonneneinstrahlung oder die Solariumröhre, lässt die Haut schneller altern. Sonnenschäden, wie z.B. Pigmentstörungen oder ledrige Haut entstehen.
Eine Bräunung ist eigentlich eine Schutzreaktion der Haut. Die Haut merkt sich jeden Sonnenbrand. Zudem steigt das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Daher ist der richtige Sonnenschutz wichtig. weiterlesen…

„Adieu“ lästige Haare! Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Technologie


Haare können an gewissen Körperzonen echt lästig sein. Vor allem, wenn es dann in die warme Jahreszeit übergeht und wir wieder unsere kurzen Sachen rausziehen, ist das tägliche Rasieren, bei vielen ein Pflichtprogramm. Klar, kann man epilieren, sugarn, waxen oder zupfen. Dennoch muss dies alle paar Wochen oder sogar öfters wiederholt werden und tut manchmal auch ganz schön weh. Das Nachwachsen der Haare bleibt einem auch bei diesen Techniken nicht erspart.

Die meisten Frauen und Männer zwischen 20 und 50 Jahren enthaaren bestimmte Körperzonen regelmäßig! Viele sind aktuell an einer Lösung zu permanenten Haarentfernung interessiert. Die Tendenz ist stark steigend, gerade bei Männern.
Hierzu bietet sich die Haarentfernung mi IPL hervorragend an. weiterlesen…

Peelingmethoden Teil 3 – Kräuterpeeling


Das Schrammek-Kräuterpeeling (Green Peel ®) ist ein oberflächlich-manuelles Peeling. Die Substanzen werden in Haut eingearbeitet (massiert) und dürfen nur qualifizierte Fachkosmetikerinnen durchführen.
Dieses Produkt gibt wurde vor über 50 Jahren entwickelt und besteht aus einer effektiven Kräutermischung, z.B. Proteinen, Kohlenhydrate, Schleim-und Gerbstoffe, Phytohormonen, Enzymen, Mineralsalze sowie Spurenelemente.
Je nach Behandlungsgrad (Stufe 1,2 und 3) kann das Peeling die Haut schälen und wirkt in der Hauttiefe anregend. Somit wird der Hauterneuerungsprozess aktiviert und fördert die Neubildung von Bindegewebsfasern.
Die alte, fahle, verhornte oberste Epidermis-Schicht wird gelöst.
Die Haut wirkt frischer, reiner, elastischer und wird besser durchblutet.
Zudem wirkt das Peeling porenverfeinernd, Mitesser lösen sich besser bzw. werden vermindert. Der Abheilungsprozess wird beschleunigt, da durch das Peeling eine allgemeine Verbesserung der Durchblutung und Mikrozirkulation entsteht. weiterlesen…

Peelingmethoden Teil 2 – Fruchtsäure

Die Fruchtsäure wird in der Kosmetik als organisches Peeling eingesetzt.
Der Fachbegriff lautet „Alpha-Hydroxy-Acid (Säure). Die Fruchtsäure wird aus unterschiedlichen Früchten z.B. Äpfel (Apfelsäure) oder Weintraube (Weinsäure) oder auch aus Nahrungsmittel, wie z. B Zuckerrohr (Glycolsäure) oder Milch (Milchsäure) gewonnen.
Fruchtsäure-Behandlungen gab es schon in der Antike. Ein berühmtes Beispiel war Kleopatra, die in vergorener Eselsmilch (Milchsäure) badete.
Natürlich gibt es noch einige andere Varianten der Fruchtsäure in unterschiedlichen Stärken, die dann von einem Hautfacharzt durchgeführt werden müssen. Die „dermalen Peelings“ z.B. Trichloressigsäure (TCA) sind von der Konzentration höher dosiert (bis zu 70%), als im kosmetischen Bereich.
Mit diesem chemischen Peelings wird die Haut durch den Abschuppungsprozess neu gebildet. weiterlesen…

Peelingmethoden Teil 1 – Microdermabrasion

 

Die Microdermabrasion ist ein mechanisches Intensiv-Peeling. Durch das vorsichtige abschleifen der obersten Hornschicht, wird die Hautstruktur verfeinert.
Dieses Verfahren wird von ausgebildeten Kosmetikerinnen angewendet.
Die Abschleifung kann durch einen Kristallstrahl erfolgen (z.B. Reviderm) oder durch einen Diamantschleifkopf (z.B. CNC )

Beide Verfahren sind ident. Bei der Anwendung bevorzuge ich die Diamant-Mircodermabrasion, da mir die Handhabung mit den verschiedenen Diamantschleifköpfen besser liegt.
Bevor die Abschleifung beginnt, wird zuerst ein Enzympeeling (CNC ) aufgetragen. Die Hautschüppchen werden dadurch schon vorab aufgelockert und können mit der Abschleifung besser abgetragen werden.
Die Microdermabrasion verfeinert sichtbar das Hautbild. Die darauf folgenden Pflegeprodukte können nach einer Abschleifung besser aufgenommen werden. Kleine Fältchen werden gemildert. Auch Akne-Narben können verfeinert werden. weiterlesen…

Wimpernlifting im Vergleich zu anderen Methoden

blog-wimpernlifting-1

Das Wimpernlifting, auch Lashlifting genannt, wird an den eigenen Wimpern angewendet. Bei dieser Anwendung werden die Naturwimpern chemisch gestreckt und erhalten dadurch einen tollen Schwung ohne die Länge zu verlieren. Diese Technik hält ca. vier bis sechs Wochen und sollte dann wiederholt werden.

Meine Wimpern haben absolut null Volumen. Selbst mit der Wimperntusche bekomme ich nur wenig Volumen reingetuscht. Auch mit der Wimpernzange hält das Volumen nicht lange an.
Meine Wimpern sind zwar lang, aber sehr dünn und gerade.
Deshalb bin ich immer auf der Suche nach neuen Methoden, die einfach umzusetzen sind, wenig kosten, nicht zu sehr belasten, aber effektiv sind. weiterlesen…