„Adieu“ lästige Haare! Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Technologie


Haare können an gewissen Körperzonen echt lästig sein. Vor allem, wenn es dann in die warme Jahreszeit übergeht und wir wieder unsere kurzen Sachen rausziehen, ist das tägliche Rasieren, bei vielen ein Pflichtprogramm. Klar, kann man epilieren, sugarn, waxen oder zupfen. Dennoch muss dies alle paar Wochen oder sogar öfters wiederholt werden und tut manchmal auch ganz schön weh. Das Nachwachsen der Haare bleibt einem auch bei diesen Techniken nicht erspart.

Die meisten Frauen und Männer zwischen 20 und 50 Jahren enthaaren bestimmte Körperzonen regelmäßig! Viele sind aktuell an einer Lösung zu permanenten Haarentfernung interessiert. Die Tendenz ist stark steigend, gerade bei Männern.
Hierzu bietet sich die Haarentfernung mi IPL hervorragend an.

Was ist IPL?
IPL –„Intense pulsed light“ ist eine intensive pulsierende Lichtmethode, welches mit dem kompletten Spektrum der Xenon-Lichtquelle (Wellennlänge 430 bis 1200 nm) arbeitet.
Mit dieser Variante lassen sich größere Flächen behandeln, dadurch wird der Behandlungsablauf beschleunigt ohne an Qualität zu verlieren.
Die Technik ist mittlerweile soweit, dass problemlos alle Hauttypen (1 bis 5) über die ganze Jahreszeit hindurch behandelt werden können.
Die Geräte sind mittlerweile überholt. Das Stempelverfahren, welches sehr lange dauerte (Kristallkopf aufsetzten – Lichtblitze abgeben- neu aufsetzen, etc.), ist durch den Gleitmodus ersetzt worden und geht nun viel schneller ohne an Qualität zu verlieren.

Wie wirkt IPL?
Durch das Aufsetzen der kurz gepulsten Lichtblitze, wird das Licht über das Haar in die Haarwurzel geleitet. Durch eine kurzfristige Erwärmung werden die Haarwurzel verödet. Das Haar fällt nach einigen Tagen (ca. zwei Wochen) aus. Nach der Behandlung kann die Haut etwas gerötet sein. Diese Reaktion bildet sich aber rasch zurück.

Was bewirkt IPL?
Es befinden sich nicht alle Haare immer in der gleichen Wachstumsphase. Die Technik funktioniert nur, wenn sich das Haar in der sogenannten „anagenen Phase“ befindet. Das sind ca. 20% der Haare. Durchschnittlich benötigt man mind. 10 Behandlungen in Abständen von ca. 4 bis 6 Wochen. Es können alle Körperregionen behandelt werden.
Das Licht wirkt nicht nur Haarreduzierend, es hat auch einen leichten Verjüngungseffekt und wirkt sich auf unreine Haut positiv aus.

Vorteile der IPL-Technik mit Gleitmodus:

  • Die ersten Ergebnisse sind schon nach der ersten Behandlung sichtbar. Die meisten Haare fallen nach der Behandlung aus.
  • Das Haar wächst schon nach der ersten Behandlung feiner nach.
  • Die Haut wird nicht gereizt.
  • Es entsteht nur eine leichte Wärme. Durch den Gleitmodus besteht keine Verbrennungsgefahr (bei Stempelmodus möglich).
  • Die IPL-Technik ist das ganze Jahr durchführbar. Im Gegensatz zu anderen Geräten z.B. Laser (anderer Kristall/Wellenlänge)
  • Auch die Behandlungszeit ist durch den Gleitmodus stark gesunken. Oftmals sind nur einige Minuten für entsprechende Zonen aufzuwenden.
  • Im Gegensatz zu den meisten Enthaarungstechniken im Verhältnis günstiger. Hier empfiehlt sich immer ein Preisvergleich.
  • IPL ist bei fast bei allen Hauttypen durchführbar. Bei sehr heller Haut (Hauttyp I) und sehr dunkler Haut (Hauttyp V) sollte unbedingt eine Testbehandlung erfolgen, um zu sehen, wie die Haut die Strahlung aufnimmt.

Nachteile der IPL-Technik:

  • Leider sind mehrere Sitzungen nötig. Meistens 10 bis 14 Sitzungen alle 4 bis 6 Wochen
  • Die meisten Personen reagieren sehr gut auf die Behandlung. Es kann aber sein, dass manche Regionen schwieriger zu behandeln sind und noch zusätzliche Sitzungen dafür benötigt werden.
  • IPL ist bei fast bei allen Hauttypen durchführbar. Bei sehr heller Haut (Hauttyp I) und sehr dunkler Haut (Hauttyp V) sollte unbedingt eine Testbehandlung erfolgen, um zu sehen, wie die Haut die Strahlung aufnimmt.
  • Es ist möglich, dass während der Behandlungsintervalle mehr Haare wachsen können. Dies sind die sogenannten „Schläferhaare“, die durch das Licht aktiviert werden. Kein Problem. Diese Haare kommen früher und fallen dadurch auch früher aus. Kein wirklicher Nachteil.


Eine dauerhafte Haarentfernung gibt es leider nicht!
Es wird zwar an jeder Ecke so beworben, aber der Körpermechanismus der Haare wird immer wieder neu hervorgerufen. Nach einem Enthaarungsintervall mit IPL ist ca. für 16 bis 24 Monate Ruhe. Bei Erfolg, hat man eine Reduktion von ca. 90%. Dennoch werden früher oder später Haare nachkommen, die aber lange nicht mehr so viele sind, wie vor der Behandlung.
Das ist ein natürlicher Prozess des Körpers, in den sich nicht weiter eingreifen lässt.

Was sollte man vor einer IPL-Behandlung beachten?

  • Mindestens drei Wochen vor einer IPL-Behandlung, sollten keine anderen Enthaarungs-Behandlungen durchgeführt werden, die die Haarwurzel mit entfernen (Waxing, Sugaring, Epilation, Laser, etc.) Die Haarwurzeln müssen für den Vorgang noch intakt sein. Nur rasieren ist während der gesamten Behandlung erlaubt.
  • Keine Intensive Sonnenstrahlung (Sonne, Solarium), da dies evtl. leichte Verbrennungen oder hässliche braune Flecken hervorrufen kann. Lieber ein, zwei Tage vor und nach der Behandlung eine Pause mit der Sonnenbestrahlung einlegen.

Keine Behandlungen können durchgeführt werden bei:

  • Akutem Herpes
  • Entzündungen, offene Wunden
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Herzschrittmacher
  • Evtl. bestimmte Medikamente (muss vor dem Eingriff geklärt werden)
  • Krebsbehandlung/Chemo

Falls ihr Anregungen, Fragen oder Kritiken zu diesem Thema habt, würde ich mich freuen von euch zu lesen.

Love Ursula

4 thoughts on “„Adieu“ lästige Haare! Dauerhafte Haarentfernung durch IPL-Technologie”

  1. Hallo Ursula,

    danke für den ausführliche Artikel über IPL Haarentfernung! Gut finde ich, dass du auch die Risiken und Nebenwirkungen der Behandlung thematisierst.

    Ein Thema, was mir fehlt sind die Kosten von IPL. Wer sich dafür interessiert, findet hier eine Auflistung gängiger Behandlungszonen und ein Vergleich Studio vs. Heimanwendung: https://iplhaarentfernung.org/ipl-kosten/

    Viele Grüße

    Sabine

    1. Liebe Sabine,
      vielen Dank für deinen aufmerksamen Kommentar.
      Die Preise habe ich absichtlich weggelassen, da ein Preisvorschlag meinerseits, in die Irre führen könnte. Die Preise werden von jedem Institut anders kalkuliert (Anschaffung, Einkauf der Materialien, wirtschaftlicher Standort – ländliche Region meist billiger, wie eine städtische Region, Personalkosten, Zeitaufwand, etc.).
      Ein Vergleich von einem professionellen Gerät zu einem Heimanwendungsgerät finde ich nicht angemessen, da ein professionelles System im Fachinstitut eine viel höhere Leistung erbringt und somit ein besseres Ergebnis erzielt, als ein Heimanwendungsgerät. Generell kann man sich Heimsystem anschaffen. Jeder sollte für sich selber entscheiden, ob es sinnvoll und auch für sich selber passend ist.
      Liebe Grüße
      Ursula

  2. Danke für die Info endlich weiß ich nun wie lange es dauert bis eine zweite Behandlung notwendig ist. Aber empfiehlst du für die Behandlung in ein Kosmetikstudio zu gehen oder sich selbst ein Gerät zu kaufen?

  3. Liebe Hanna,
    vielen Dank für dein Kommentar.
    Ich würde dir ein Fachinstitut empfehlen, da diese mit professionellen Geräten arbeiten, die eine höhere Leistung erzielen können, wie ein Heimanwendungsgerät. Zudem hast du immer eine Ansprechperson, falls mal was unklar sein sollte. Es rentiert sich die Preise zu vergleichen und hör dich ruhig mal um, wer schon mal wo war und ob diese Person zufrieden ist.
    Alles Gute
    Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.